Ein Besuch im Vogelpark Marlow Juli 2010

 

Der Vogelpark Marlow ist ein Vogelpark in Norddeutschland. Der Park in Marlow liegt im Landkreis Vorpommern-Rügen in Mecklenburg-Vorpommern in der Nähe der Hansestädte Rostock und Stralsund..

WIKIPEDIA

 

 

KLICK auf die Bilder in der Galerie, um sie im grösseren Format betrachten zu können.

 

 

PELIKANE

Begehbare Weißstorchenwiese

Der Sonnensittich - The Sun Conures

The Sun Conure (Aratinga Solsitialis) or the sun parakeet is a charming and personable bird that is a native of the northeastern parts of South America. They can be discovered in distinctive parts of the planet such as Mexico, South and Central America and even into the West Indies. Sun conner parrots are quite intelligent, very friendly and overall, an easy to keep pet. They have a pleasant nature that likes to be around people and for all those reasons they are a fantastic pet. Read more here

Der 30 cm lange Sonnensittich ist gewöhnlich gelb, orange und rot gefärbt, Flügel und Schwanz sind grün, leicht dunkelblau schimmernd. Das Gefieder der Jungvögel ist anfangs grün-gelb durchsetzt, die volle Ausfärbung findet mit etwa 9 Monaten statt. Der schrille, zweisilbige Ruf wird häufig in Bäumen oder Im Flug ausgestoßen. Der Flug ist schnell und geradlinig.  WIKIPEDIA

Wellensittiche - Melopsittacus undulatus

GRÜNANLAGE

Der Trauerschwan

 

Der Trauerschwan (Cygnus atratus) oder Schwarzschwan ist eine monotypische Vogelart aus der Gattung der Schwäne (Cygnus) und der Familie der Entenvögel (Anatidae). Er ist der einzige fast völlig schwarze Schwan und hat außerdem den längsten Hals aller Schwäne.

 

Das natürliche Verbreitungsgebiet des Trauerschwans ist Australien und Tasmanien, in Neuseeland ist der Trauerschwan eingebürgert. In Europa kommen ausschließlich ausgesetzte und verwilderte Trauerschwäne vor. Eine selbsttragende Population, die im Jahr 2000 sechzig bis siebzig Brutpaare umfasste, gibt es wohl nur in den Niederlanden und möglicherweise auch in Nordrhein-Westfalen. Die Gesamtpopulation des Trauerschwans wird von der IUCN auf 100.000 bis eine Million geschlechtsreifer Individuen geschätztDie Art gilt als nicht gefährdet.

 WIKIPEDIA

The black swan (Cygnus atratus) is a large waterbird, a species of swan, which breeds mainly in the southeast and southwest regions of Australia. The species was hunted to extinction in New Zealand, but later reintroduced. Within Australia they are nomadic, with erratic migration patterns dependent upon climatic conditions. Black swans are large birds with mostly black plumage and red bills. They are monogamous breeders that share incubation duties and cygnet rearing between the sexes.WIKIPEDIA

Afrikasavanne - Großer Emu

Der Große Emu (Dromaius novaehollandiae) ist eine flugunfähige Vogelart aus der Ordnung der Laufvögel (Struthioniformes) und die einzige überlebende Art der Familie der Emus (Dromaiidae). Es ist die größte Vogelart der Fauna Australiens und nach dem Afrikanischen Strauß der größte Vertreter der Laufvögel. Strauße und Emus sind trotz des ähnlichen Erscheinungsbildes nicht näher miteinander verwandt. Ihre Ähnlichkeit resultiert aus einer konvergenten Evolution. WIKIPEDIA

Begehbare Lorivoliere - Gebirgsloris

dsc07488

Die über 1.500 m² große Lorivoliere gehört zu den größten ihrer Art in Europa und beherbergt einen Schwarm von nahezu 100 australischen Gebirgsloris. Auch hier leben weitere Vertreter der australischen Vogelwelt wie Edelpapageien, Flötenvögel und Lachende Hänse, Tauben, Enten, Kiebitze und die durch ihren Nestbau auffallenden Buschhühner.   Mehr Info`s auf der Webseite des Vogelparkes HIER

Begehbare Präriehundanlage

Begehbare Krallenaffenvoliere

Begehbare Madagaskaranlage

Am 19. April 2013 wurde die lang ersehnte begehbare Madagaskaranlage eröffnet. Die 4000 m² große Anlage entführt die Besucher in die exotischen Gefilde Madagaskars. Hier leben neben der zehnköpfigen Kattafamilie, drei Vertreter der sehr possierlichen Roten Varis. Außerdem erwarten die Besucher auch gefiederte madagassische Freunde. Eine Gruppe Große Vasapapageien und Kuhreiher nimmt die Besucher in der neuen Madagaskaranlage in Empfang. Mehr Informationenauf der Webseite des Vogelparkes HIER

 

Der Katta

 

Der Katta (Lemur catta) ist eine Primatenart aus der Gruppe der Lemuren (Lemuriformes). Er bewohnt trockene Regionen im südwestlichen Madagaskar. Mit 2,2 bis 3,5 Kilogramm zählt er zu den mittelgroßen Lemuren und ist dank seines geringelten Schwanzes unverwechselbar. Obwohl er zu den bekanntesten Vertretern dieser Primatengruppe zählt, zeigt er einige für diese Gruppe untypische Verhaltensweisen, so ist er hauptsächlich tagaktiv und verbringt viel Zeit am Boden. Er lebt in Gruppen von durchschnittlich 13 bis 15 Tieren, die von einem dominanten Weibchen angeführt werden, und ist ein Allesfresser, der sich vorwiegend von Früchten ernährt. Auf seiner Heimatinsel stellen die Lebensraumzerstörung und die Bejagung die Hauptbedrohungen für diese Tierart dar. WIKIPEDIA