Osterreiten in der Lausitz

Bautzen. Nach altem Brauch sind am Sonntag mehr als 1300 sorbische Osterreiter durch die katholische Lausitz geritten. Bei strahlendem Sonnenschein und blauem Himmel bestiegen sie im Sonntagsstaat ihre prächtig geschmückten Pferde und ritten über Felder und Flure der benachbarten Gemeinden und zurück. Traditionell verkündeten sie meist in sorbischer Sprache singend und betend die Osterbotschaft, dass Jesus von den Toten auferstanden ist. Die insgesamt zehn Prozessionen am Ostersonntag lockten Zehntausende Zuschauer an.

Den ganzen Artikel lesen und Bildergalerie >>> HIER


7087 Views

Kommentar veröffentlichen



Kommentar abschicken...