Die nachfolgenden Bilder sandte mir Familie Hohlfeld aus Neugersdorf, die  am 2. Sächsischen Wandertag teilgenommen hatten, der in Großschönau und Umgebung super organisiert und ausgeschildert war ! Familie Hohlfeld ist über den Hutberg zum Goethekopf und dann über Spitzkunnersdorf an der Schanze vorbei zurück.

 


Die Mittellausitzer Berglandtour hatte sie über Schönbach und Lawalde geführt.

 

Herzlichen Dank fuer die schönen Aufnahmen.

Werde Fan auf Facebook!

Fern- und Gebietswanderwege

 

Imagefilm



Nationaler Wanderweg,

Wanderweg der "Deutschen Einheit" > Görlitz - 1035 km - Aachen

Lausitz - Sächsische Schweiz - Erzgebirge - Vogtland - Frankenwald - Thüringer Wald - Hessisches Bergland - Sauerland - Bergisches Land - Eifel

Trassierungsbeschreibung von Görlitz bis Neustadt in Sachsen

 



Wegemarkierung: Görlitz (Stadtpark) - Landeskrone (419 m) - Jauernick - Buschbach - Friedersdorf - Paulsdorf - Sohland am Rotstein - Bischdorf - Löbauer Berg (447,9 m) - Löbau - Großdehsa - Kleindehsa - Czorneboh (561 m) - Cosul - Großpostwitz - Arnsdorf - Großer Picho (499 m) - Gickelshäuser - Neukircher Berg (404 m) - Neukirch

Am westlichen Ortsausgang von Neukirch auf Markierung "grüner Strich" zum Valtenberg (586 m), weiter auf Markierung "blauer Strich" bis Neustadt in Sachsen.

Bei diesem Wanderweg haben Sie von Wilthen Anschluß über den Galgenberg zum Großen Picho auf der Markierung "grüner Strich" bzw. Anschluß über den Wilthener Ortsteil Tautewalde auf der Markierung "gelber Strich".

Einen Wanderpass und die ausführliche Beschreibung des Wanderweges der Deutschen Einheit in 40 Etappen erhalten Sie

hier.



Nationaler Fernwanderweg > Zittau - 526 km - Wernigerode

Wegetrassierung durch das sächsische Bergland

Zittauer Gebirge - Lausitzer Bergland 115 km
Eibsandsteingebirge/Sächsische Schweiz 36 km
Königstein - Erzgebirge - Vogtlandgrenze 242 km
Elstergebirge/Vogtland bis zur Thüringer Grenze 133 km

Trassierungsverlauf im Zittauer Gebirge/Lausitzer Bergland

In diesem Teilabschnit von Zittau zum Valtenberg in Neukirch trägt dieser Wanderweg den Namen Oberlausitzer Bergweg. Gekennzeichnet ist er durch entsprechende Laufschilder.

Zittau (0 km) - Hartau - Kurort Oybin - Kurort Lückendorf - Hochwald - Kurort Johnsdorf - Lausche (792,6 m) - Waltersdorf - Großschönau - Oberoderwitz - Kottmar (583,4 m) - Ebersbach - Neusalza-Spremberg - Beiersdorf - Bieleboh (499,5m) - Kälbersteine (478 m) - Ellersdorf - Sohland an der Spree - Wehrsdorf - Steinigtwolmsdorf - Valtenberg (586 m) - Neukirch (115 km)

Der Oberlausitzer Bergweg lädt Sie ein zu einem Wandervergnügen mit oder ohne Gepäck. Freuen Sie sich auf einen erholsamen Sonntagsausflug, erlebnissreiche Wandertage oder eine komplette Wanderwoche.
Der Bergpaß "Oberlausitzer Bergland - Zittauer Gebirge" empfielt sich als Begleiter für unterwegs, mit dem Sie auch das Wanderabzeichen "Oberlausitzer Bergland" erwerben können.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Touristische Gebietsgemeinschaft
Oberlausitzer Bergland e.V.
Sohlander Strosse 3a
02681 Schirgiswalde
Tel.: 03592/34897
www.oberlausitzer-bergland.de
www.zittauer-gebirge-tour.de/bergweg.html



Nationaler Fernwanderweg > Görlitz - 366 km - Greiz

Wegetrassierung durch das mittelsächsische Hügelland

Nördlich des Lausitzer Berglandes: Görlitz-Lö'bau-5tolpen 90 km
Durch das Wesenitztal von Stolpen bis Pirna an der Elbe 45 km
Über die Großsedlitzer Elbhänge nach Frauenstein 50 km
Das Erzgebirge zwischen Frauenstein und Eibenstock 135 km
Quer durchs Vogtland bis nach Greiz in Thüringen 46 km

Trassierungsverlauf Görlitz - Löbau - Stolpen

Görlitz - Jauernick - Buschbach - Friedersdorf - Deutsch Paulsdorf - Sohland am Rotstein - Rotstein (455 m) - Bischdorf - Löbau - Großdehsa - Kleindehsa - Hochstein (541 m) - Czorneboh (561 m) - Großpostwitz - Mönchswalder Berg (447,5 m) - Sora - Arnsdorf - Großer Picho (499 m) Gickelshäuser - Neukircher Berg (404 m) - Hoher Hahn (445,7 m) - Neukirch - Neuputzkau - Ziegelberg (343,9 m) - Vogelhäuser - Rüdenberg - (444,4 m) - Großdrebnitz - Lauterbach - Stolpen

Dieser Wanderweg verläuft bis Neukirch parallel zum Wanderweg der Deutschen Einheit auf der Markierung "blauer Punkt".
Anschluß besteht wieder über das Jägerhaus und den Großen Picho von Wilthen aus.



Gebietswanderweg > "Oberlausitzer Ringweg" 275km

Wegemarkierung: Königshain - Hochstein (404,4 m) - Mengelsdorf - Reichenbach - Sohland - Rotstein (455 m) - Bernstadt - Dittersbach - Ostritz - Hirschfelde - Zittau - Hartau - Kurort Lückendorf - Kurort Johnsdorf - Bertsdorf - Hainewalde - Spitzkunnersdorf - Eibau - Walddorf - Kottmar (583,4 m) - Kottmarsdorf - Dürrhennersdorf - Schönbach - Bieleboh (499,5 m) - Kälbersteine (407 m) - Schirgiswalde - Weifa - Ringenhain - Valtenberg (589 m) - Bischofswerda - Pickau - Rehnsdorf - Hennersdorf - Lückersdorf - Kamenz - Rosenthal - Ralbitz - Neschwitz - Luga - Radibor - Luttowitz - Quatitz - Niedergurig - Malschwitz - Gleina - Dubrauke - öroß Radisch - Diehsa - Thiemendorf - Königshain - Hochstein (404,4 m)

Diesen Rundwanderweg erreichen Sie von Wilthen aus über die Weifaer Straße, südlich von Wilthen.



Gebietswanderweg > "Lausitzer Schlange"

Dresdener Heide - Sächsische Schweiz - Zittauer Gebirge - Königshainer Berge - Senftenberger See ca. 330 km

Wegemarkierung: Dresden/Bühlau - Dresdener Heide (Hofewiese) - Langebrück - Hermsdorf - Ottendorf-Okrilla - Seifersdorf - Liegau - Augustusbad - Radeberg - Wallroda - Arnsdorf - Karswald - Dürrröhrsdorf - Dittersbach - Schöne Heide (327,9 m) - Lohmen - Dorf Wehlen - Stadt Wehlen - (mit der Personenfähre über die Elbe) - Nationalpark - Waitzdorf - Kohlmühle- Goßdorf - Altendorf - Kirnitschgrund - Ostrau - Hohe Liebe (400,9 m) - Kirnitschtal - Zeughaus - Hinterhermsdorf - Obere Schleuse - Wachberg (496,0 m) - Saupsdorf - Kuhstall - Lichtenhain - Sebnitz - Unger (537,2 m) - Neustadt - Berthelsdorf - Valtenberg (589 m) - Steinigtwolmsdorf - Wilthen - Obergurig - Singwitz - Doberschau - Bautzen - Rabitz - Rachlau - Czorneboh (561 m) - Cunewalde - Bieleboh (499,5 m) - Beiersdorf - Neusalza-Spremberg - Ebersbach - Neugersdorf - Seifhennersdorf - Weißer Stein (460 m) - Großschönau - Waltersdorf - Falkenstein (510,9 m) - Kurort Johnsdorf - Kurort Oybin - Töpfer (582 m) - Olbersdorf - Hörnitz - Pethau - Zittau - Eckartsberg - Oberseifendorf - Niederoderwitz - Oberoderwitz - Hernnhut - Strahwalder - Herwigsdorf - Galgenberg - Löbauer Berg (447,9 m) - Löbau - Georgewitz-Bellwitz - Zoblitz - Meuselwitz - Königshain - Hochstein (404,4 m) - Thiemendorf - Ullersdorf - Wiesa - Wilhelm!nenthal - Niesky - Sproitz - Kollm - Thrana - Gebeizig - Weißenberg - Gröditz - Cortnitz - Baruth - Buchwalde - Guttau - Halbendorf - Neudorf - Lieske - Mönau - Driewitz - Koblitz - Weißig - Wartha - Koblenz - Maukendorf - Spohla - Hoyerswerda - Seidewinkel - Geierswalde - Großkoschen

Dieser Wanderweg führt Sie entlang der Withener Teichgebiete, durch die Stadt Wilthen am Paul-Fritsche Eck vorbei zum Ernst-Thälmann-Platz mit Rittergut, Kirche und dem Verwaltungsgebäude der Wilthener Weinbrennerei GmbH.
An der Gaststätte "Jägerhaus" führt Sie dieser Weg weiter in die Gemeine Obergurig an der Spree.

Quelle:

 

Geführte Wandertouren

Tour 1: Auf den Spuren zur Geschichte der Umgebindehäuser

Die Wanderung führt durch eine einmalige Landschaft gut erhaltener Umgebindehäuser mit vielen herausragenden Türstöcken aus heimischem Sandstein. Wanderführerin Christine Goldberg-Holz bietet die besondere Gelegenheit, Einblick in ihr Umgebindehaus zu nehmen. Hier erwartet dem Wanderer der Abstieg in einen großen 3-teiligen Tonnengewölbekeller. Vorbei an den Steinbrüchen am Sonneberg führt die Wanderung zum „Niederkretscham", wo Sie eine architektonische Besonderheit erwartet.

Imbiss in der Gaststätte „Sonnebergbaude" (Selbstzahlerbasis)

Start: 8:30 Uhr
Streckenlänge: ca. 11 km
Wanderführer: Christine Goldberg-Holz, Sigrun Hauer
Höchste Erhebung: ca. 520m

 

Tour 2: Panoramatour auf dem Pass

Zeugen früherer Jahrhunderte rund um den Waltersdorfer Pass
Es erwartet Sie eine Wanderung mit herrlichen Aussichten auf den Erholungsort Waltersdorf, die südöstliche Oberlausitz und den tschechischen Teil des Gebirges, das Lausitzer Gebirge. Wanderleiter Klaus Stich verrät interessante Details über die Geschichte der Lausitzer Berge. Die Wanderung krönt die Gipfelerklimmung der Lausche.

Imbiss entlang der Strecke (Selbstzahlerbasis)

Start: 8:00 Uhr
Streckenlänge: ca. 16 km
Wanderführer: Klaus Stich, Petra Stich
Höchste Erhebung: 793m ü NN

 

Tour 3: Kinderwanderung ...mit Trixi auf Schnitzeljagd

Wer kennt sie noch nicht? Das dicke Walross Trixi aus dem gleichnamigen Ferienpark lädt Euch zu einer wilden Schnitzeljagd vom Festplatz bis zum Lagerfeuerplatz im Trixi-Park ein. Dort wartet Trixi schon ganz aufgeregt, damit ihr ihm von Euren Abenteuern auf der Tour erzählen könnt. Von Trixi verabschiedet und auf dem Festplatz in Großschönau wieder angekommen, erwarten Euch jede Menge Spiel und Spaß!

Imbiss im Trixi-Ferienpark (Selbstzahlerbasis)

Start: 10:00 Uhr (bis ca. 14:00 Uhr)
Streckenlänge: ca. 5 km
Wanderführer: Andreas Böhmer

 

Tour 4: Entlang des Oberlausitzer Bergwegs

Der Oberlausitzer Bergweg ist eine 118 km lange beliebte Wanderroute, welche durch das Oberlausitzer Bergland und den Naturpark Zittauer Gebirge führt. Wanderleiter Johannes Johne führt die Wanderer entlang eines Abschnittes mit „Hexentreppe", Nonnenfelsen und Scharfenstein zum Gipfel des Hochwaldes.

Imbiss entlang der Strecke (Selbstzahlerbasis)

Rückfahrt ab Oybin OT Hain mit dem Gebirgsexpress: 14:35 Uhr (an 15:10 Uhr) oder 16:05 Uhr (an 16:30 Uhr) bis Trixi-Park Großschönau, Selbstzahlerbasis - Preis: 4,00 EUR/ 2,00 EUR, Familienkarte 10,00 EUR

Start: 8:00 Uhr
Streckenlänge: ca. 17 km
Wanderführer: Johannes Johne
Höchste Erhebung: 749m Hochwald

 

Tour 5: Nordic-Walking - Kneipp-Tour

Herz, was willst du mehr !
Die Tour bietet herrliche Blicke auf den Waltersdorfer Teil des Naturparks Zittauer Gebirge und auf den Baustil der Umgebindehäuser. Auf der Strecke erwartet den Teilnehmer eine Kneipp-Wassertherapie zur aktiven Stärkung der Abwehrkräfte des Körpers. Weiterhin hat der Walker die Möglichkeit auf einen Fitnessdrink an einem schattigen Plätzchen am Quirle-Häusl.

Imbiss entlang der Strecke möglich (Selbstzahlerbasis)
Ausleih von Nordic-Walking-Stöcken nur nach Anmeldung mit Vermerk möglich! Gebühr: 2,00 EUR

Start: 10:00 Uhr
Streckenlänge: ca. 12 km
Wanderführer: René Schicht, Jens Geißler
Höchste Erhebung: 480m

 

Tour 6: Großschönau's wilder wilder Westen ... Karnevalistische Wanderung ...

Jeans an, Cowboyhut aufgesetzt und ab auf den Berg. Den Hutberg! Denn dort ist das Fort des Großschönauer Faschingsclubs (GFC), der mit Ihnen eine Wanderung der ganz besonderen Art unternimmt!

Imbiss auf dem Hutberg (Selbstzahlerbasis)

Start: 9:30 Uhr & 13:00Uhr
Streckenlänge: ca. 6km
Wanderführer: GFC
Höchste Erhebung: 371,5m Hutberg

 

Tour 7: Das Textildorf Großschönau ... geschichtliche Industriekultur hautnah erleben

Großschönau hat eine 343 Jahre alte und einzigartige textile Vergangenheit. Die Damast- und Frottierweberei haben hier ihren deutschlandweiten Ausgangspunkt. Kommen Sie mit auf die Spuren der Musterzeichner, Fabrikanten und Weber und erfahren Sie, wie Großschönau sein heutiges Gesicht erhielt.

Imbiss entlang der Strecke (Selbstzahlerbasis)

Start: 9:00 Uhr & 13:30 Uhr
Streckenlänge: ca. 6km
Wanderführer: Kathrin Domeyer

 

Tour 8: Barfußtour

Wir zeigen, was in den Füßen steckt!
Wer wieder einmal bewusst barfuß gegangen ist, weiß wozu der Körper ohne Schuhe in der Lage ist. Spüren Sie wieder den Tastsinn Ihrer Fußsohlen. Gewandert wird auf Wegen mit abwechslungsreichem Belag: Gras, Sand oder Erde sowie naturbelassenen Wald- und Feldwegen.

Start: 9:30 Uhr & 11:30 Uhr
Streckenlänge: ca. 6km
Wanderführer: Brigitte Förster

 

Tour 9: Mit Dampf ins Gebirge- Ein Muss für jeden wandernden Eisenbahnromantiker...

Die Zittauer Schmalspurbahn zieht seit 120 Jahren viele Besucher aus nah und fern in ihren Bann. Genießen Sie einen Streifzug durch den Naturpark mit der Beobachtung der Doppelausfahrt am Museumsbahnhof Bertsdorf und wunderschönen Dampfbahn-Impressionen entlang der Strecke nach Oybin.

Fahrt mit der Mandaubahn Großschönau - Zittau 8:15 Uhr (an 8:31Uhr), Selbstzahlerbasis - Preis: 1,25 EUR
Fahrt mit der Schmalspurbahn Zittau - Bertsdorf 9:00 Uhr (an 9:30 Uhr), Selbstzahlerbasis - Preis: 6,00 EUR

Start: 8:00 Uhr
Streckenlänge: ca. 17km
Wanderführer: Wolfgang Domeyer, Helmut Langer
Höchste Erhebung: 515m (Weißer Stein)

 

Tour 10: Grenzgänger auf Gipfeltour ... ein Höhenflug entlang des Kammwegs

Diese Wanderung führt entlang des Kammweges, der unmittelbar an der deutsch-tschechischen Grenze verläuft, vorbei an den zwei Lauschebornen zum Gipfel der Lausche. Belohnt wird der Wanderer mit einem weiten Blick in die Landschaft Nordböhmens und die Oberlausitzer Berge bis zur Sächsischen Schweiz.

Imbiss auf dem Lauschegipfel (Selbstzahlerbasis)
Wanderung auch in tschechischer Sprache

Start: 8:30 Uhr
Streckenlänge: 15km
Wanderführer: Siegfried Flammiger, Michael Grosse
Höchste Erhebung: 793m Lausche

 

Tour 11 : Imposante Felsentour mit Hochmoorwanderung

Ein Shuttle fährt Sie vom Festplatz in den Kurort Jonsdorf. Die Tour führt über den markanten Falkenstein (Kletterfelsen) in das böhmische Dörfchen Nieder-Lichtenwalde zum renaturierten Lauschehochmoor, welches im Frühjahr eine besonders schöne Flora zeigt. Entlang des Umgebindehaus-Denkmalpfades in Waltersdorf wandern Sie zurück nach Großschönau.

Imbiss entlang der Strecke (Selbstzahlerbasis)

Transfer 8:45 Uhr ab Festplatz Großschönau nach Jonsdorf mit dem Gebirgsexpress Selbstzahlerbasis - Preis: 2,00 EUR/ 1,00 EUR, Familienkarte 5,00 EUR

Start: 8:45 Uhr
Streckenlänge: 12km
Wanderführer: Alex Fichte
Höchste Erhebung: ca. 560m

 

Tour 12: Familienwanderung mit den Querxen zum Karasek

Sie waren kleine Männlein, die am liebsten Brot mit Honig aßen und zu diesem Zweck die Häuser der Menschen aufsuchten - die Querxe aus der Lausitzer Sagenwelt. Aber wer ist eigentlich Karasek? Das erfahrt Ihr auf der spannenden Tour zur Karasekhöhle...

Imbiss an der Karasekhöhle (Selbstzahlerbasis)

Start: 9:00 Uhr & 11:00 Uhr
Streckenlänge: ca. 10km
Wanderführer: AWO Kinderland an der Lausur
Höchste Erhebung: ca. 430m

 

Tour 13: Über sieben Berge ....

Die Wanderung führt Sie entlang des bekannten Nonnenfelsen, den sehenswerten Mühlsteinbruch durch die faszinierende Felsenstadt von Jonsdorf entlang der deutsch-tschechischen Grenze und den Denkmalpfad im Erholungsort Waltersdorf über 7 Gipfel des Naturparks Zittauer Gebirge.

Imbiss in der Steinbruchschmiede (Selbstzahlerbasis)

Start: 7:30 Uhr
Streckenlänge: 21km
Wanderführer: Bernd-Joachim Schmidt, Karl-Heinz Naussed
Höchste Erhebung: 610m (Buchberg)

 

Tour 14 : Auf in den Mühlsteinbruch

Das Gebiet der Mühlsteinbrüche ist geologisch einmalig in Europa! Über 350 Jahre wurde der Sandstein für die Mühlsteinfertigung in Jonsdorf gebrochen. Sie wurden bis nach Russland und England verschickt. Kommen Sie mit auf eine lebendige Zeitreise!

Imbiss in der Steinbruchschmiede (Selbstzahlerbasis)
Wanderung auch in tschechischer Sprache

Start: 7:30 Uhr
Streckenlänge: 21km
Wanderführer: Naturschutzzentrum Zittauer Gebirge gGmbH
Höchste Erhebung: 540m

 

Tour 15: Vom Dreiecker zum Tanneberg mit geschnürtem Ränzlein ins Böhmische

Über den Großschönauer Ortsteil Herrenwalde führt die Wanderung nach Dolní Podluži mit langem Anstieg zum Tanneberg. Auf dessem Aussichtsturm bietet sich ein imposanter Rundblick über das Lausitzer Gebirge. Eine Rastmöglichkeit befindet sich in Georgenthal, einem traditionsreichen Bergbau- und Wallfahrtsort.

Imbiss entlang der Strecke möglich (Selbstzahlerbasis)

Start: 7:30 Uhr
Streckenlänge: ca. 25km
Wanderführer: Horst Linke, Roland Hannich
Höchste Erhebung: 774m Tanneberg (CZ)

 

Ungeführte Wanderungen

30. Großschönauer Frühlingswanderung

Die Großschönauer Frühlingswanderung erfreut sich seit Jahren großer Beliebtheit. Organisiert wird die Traditionswanderung seit 1980 vom TSV Großschönau e.V. Sektion Wandern und der Gemeinde Großschönau/ Tourist-Information. Ursprünglich für Wanderfreunde aus dem damaligen Gemeindeverband Großschönau gedacht, folgten immer mehr Begeisterte aus dem Zittauer Gebirge und, durch Unterstützung des Sächs. Wander- und Bergsportverband e.V., nunmehr ganz Sachsen.
Auf eigene Faust und auf abwechslungsreichen Strecken lernt der Wanderer die Schönheiten unseres Gebirges und des Vorlandes kennen.

Die markierten Strecken führen in das Vorland des Zittauer Gebirges, abschnittsweise über den Oberlausitzer Bergweg, den Großen Stein, den idyllischen Ort Hainewalde an der Mandau und über den Breiteberg. Jeder Wanderer kann seine Strecke und sein Wanderziel nach eigenen Vorstellungen gestalten:

Tour A - 14km - leicht: Hutberg - Oberlausitzer Bergweg - um den Pfaffenberg - Karasekhöhle


Tour B - 20km - leicht: Hutberg - Oberlausitzer Bergweg - um den Pfaffenberg - Goethekopf - Karasekhöhle


Tour C
- 25km - leicht: Hutberg - Oberlausitzer Bergweg - um den Pfaffenberg - Goethekopf - Karasekhöhe - Hainewalde


Tour D - 32km - mittelschwer: Hutberg - Oberlausitzer Bergweg - um den Pfaffenberg - Karasekhöhle - Hainewalder Schloss und Gruft - Breiteberg


Tour E - 38km - mittelschwer: Hutberg - Oberlausitzer Bergweg - um den Pfaffenberg - Oderwitzer Spitzberg - Karasekhöhle - Hainewalder Schloss und Gruft - Breiteberg

Verpflegungspunkte auf den Strecken (Selbstzahlerbasis)