Foto@ Monika Kahle (2004)

 

Die Nacht der Nächte: Pillnitzer Schlossnacht

 

Pillnitzer Schlossnacht am 8. August 2009, ab 17:00 bis 2:00 Uhr. Die Nacht der Nächte.

250 Sänger, Artisten, Gaukler und Schauspieler auf den Wegen und mehreren Bühnen laden in den von tausenden Lichtern illuminierten Park von Schloss- und Park Pillnitz ein. Zu den Stars in diesem Jahr gehören zweifelsohne Barbara Helfgott und "Rondo Vienna", "Adoro", der junge Operntenor Christian Schleicher und Genesis Classics by Ray Wilson. Ausgefallen, zauberhaft und ganz nah an der Tradition des einstigen Spielschlosses verbindet sich alt und neu in dieser Nacht. Ein Fest, dass man nicht mehr missen möchte, rauschend und berauschend zugleich.

Sichern Sie sich jetzt Ihre Tickets direkt im Schloss & Park Pillnitz, im Schlösserland Sachsen Besucherservice & Shop (Schinkelwache, Theaterplatz Dresden), oder online HIER

Weitere Höhepunkte im Schlösserland Sachsen 2009 finden Sie HIER

 

 

WELCOME TO

 "SCHLÖSSERLAND SACHSEN"

website

 

Fotogalerie

Nutzungsbedingungen:
Die Bilder können für private, touristische und journalistische Zwecke honorarfrei genutzt werden. Publikationen sind ausschließlich mit einer Berichterstattung über das Schlösserland Sachsen und der Nennung der Homepage vom Schlösserland Sachsen www.schloesserland-sachsen.de möglich. Die Einbindung des Schlösserland Sachsen - Logos soll möglichst gewährleistet sein. Bei der Einbindung des Logos sind die Gestaltungsvorgaben gemäß dem Gestaltungshandbuch zu beachten. Abweichungen sind nur mit unserer Einwilligung möglich. Die honorarfreie Verwendung der Fotos in kommerziellen Verlagsprodukten oder anderen Publikationen zu Wiederverkaufszwecken ist nicht gestattet. 

 

Schlösserland Sachsen - PROSPEKTE

Die alte Pracht von Sachsens Schlössern, Burgen und Gärten erstrahlt nun in neuem Glanz.

DIE ALBRECHTSBURG IN MEISSEN

 

Fotoquelle:

 

Die spätgotische Albrechtsburg präsentiert sich heute als ein Museum mit besonders eindrucksvoller Architektur und einem Wandbilderprogramm des 19. Jahrhunderts, das Ereignisse aus der Geschichte Sachsens, der Wettiner und der Albrechtsburg abbildet. Darüber hinaus gibt es einen Dauerausstellungs-bereich zum Meissener Porzellan. Wechselnde Sonderausstellungen erweitern das Ausstellungsangebot. Ein umfangreiches Angebot von Souvenirs ist am Eingang zum Museum erhältlich. Ferner lädt ein kleines Schlosscafé zum Verweilen ein.

 

Today, the late gothic Albrechtsburg Castle in Meissen is a museum with particularly impressive architecture and a range of murals from the 19th century that illustrate events from the history of Saxony, the Wettin princes and the castle itself. There are also areas of the museum with a permanent exhibition on Meissen porcelain, while the range of exhibitions is further supplemented by varying special exhibitions. A comprehensive range of souvenirs is available at the museum entrance, and the small castle café offers an ideal opportunity to sit for a while.

Website:

 

 

 

 

 

 

*************

Schloss Augustusburg

 

Fotogalerie Schloss Augustusburg

Veranstaltungsplan >>> Hier

Ein Meisterwerk des Rokoko
Schloss Augustusburg, die Lieblingsresidenz des Kölner Kurfürsten und Erzbischofs Clemens August aus dem Hause Wittelsbach (1700-61), zählt als Meisterwerk des Rokoko zu den ersten bedeutenden Schöpfungen dieser Stilrichtung in Deutschland.

Im Auftrag Clemens Augusts begann zunächst der westfälische Baumeister Johann Conrad Schlaun 1725 mit der Errichtung des Schlosses auf den Ruinen einer mittelalterlichen Wasserburg.

Ab 1728 erhielt die Augustusburg unter dem kurbayerischen Hofbaumeister François de Cuvilliés ihre Ausgestaltung als herausragende Residenz dieser Zeit. Bis zu ihrer Vollendung 1768 wirkten hier namhafte Künstler von europäischem Ruf. Beispielhaft sei Balthasar Neumann genannt, der den Entwurf für das Prunktreppenhaus anfertigte, ein Bravourstück, eine hinreißende Schöpfung voller Dynamik und Eleganz.
Durch die Zusammenführung von Architektur, Plastik, Malerei und Gartenkunst entstand ein Gesamtkunstwerk des deutschen Rokoko von höchstem Rang.

Quelle:

 

Schlösserland Sachsen Schloss Augustusburg

 

Brühlsche Terrasse

 

Schlösserland Sachsen  Brühlsche Terrasse

 Schlösserland Sachsen - Brühlsche Terrasse

 

Schloss Colditz

Schlösserland Sachsen - Schloss Colditz  Website

 

 


 

Fasanenschlösschen Moritzburg
Schlösserland Sachsen
Fasanenschlösschen Moritzburg

Das Paradies in der Nussschale

Kurfürst Friedrich August III, ein Enkel August des Starken, ließ durch seinen Oberkammerherren und Jugendfreund Camillo Graf Marcolini zwischen 1770 und 1776 am Großteich zu Moritzburg ein kleines Sommerschlösschen im chinoisen Stil errichten. Später wurde die Anlage ergänzt durch Garnhaus, Brunnenanlage, Wohnhaus des Grafen Marcolini, sowie eine maritime Anlage mit Mole, Hafen, Leuchtturm und einer zweimastigen Fregatte.

 

Website:

 

 

SCHLOSS MORITZBURG

 

Ein Märchenschloss und seine Schätze


Kurfürstlich jagen - barock feiern
Schloss Moritzburg bei Dresden

Schloss Moritzburg ist eines der reizvollsten Naherholungsziele Dresdens.
Die barocke Schlossanlage inmitten eines Teiches zieht jährlich tausende Besucher an. Sie diente im 18. Jahrhundert Kurfürst Friedrich August I. von Sachsen, genannt August der Starke, als Jagdaufenthalt und prachtvolle Kulisse für königliche Lustbarkeiten.

 

Website

 

Herzlich Willkommen
im Schloss Nossen


Mehr Informationen und Geschichtliches ueber das Schloss findet man auf der Webseite
.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

DAS SCHLOSS PILLNITZ

 

Leichtigkeit und Blütenzauber

Von der Residenz Dresden aus fuhr der sächsische Hofstaat gerne auf prachtvollen Gondeln elbaufwärts nach Pillnitz. Das Wasserpalais mit seinen großartigen Chinoiserien und der mächtigen Freitreppe zur Elbe, dem Neuen Palais und dem Bergpalais bilden ein architektonisch einmaliges und harmonisches Ensemble, das später um die geräumige Orangerie, den Englischen und den Chinesischen Pavillon ergänzt wurde. Umschlossen wird alles von einem prächtigen Lustgarten.

Sehenswertes

Der weitläufige Park bietet zahlreiche botanische Besonderheiten - die bekannteste ist die über 250 Jahre alte japanische Kamelie. Im Winter ist sie geschützt durch ein fahrbares Glashaus – von Mitte Februar bis Mitte April können Sie die bezaubernden Blüten bewundern.

Seit Juli 2004 gehören Schloss  & Park Pillnitz zum UNESCO-Welterbe.

 

Anschrift

Staatliche Schlösser, Burgen und
Gärten Sachsen
Schlösser und Gärten Dresden
Geschäftsstelle Schloss & Park Pillnitz
August-Böckstiegel-Straße 2 | 01326 Dresden

Telefon (03 51) 26 13-2 60
Telefax (03 51) 26 13-2 80
pillnitz@schloesserland-sachsen.de
www.schloesser-dresden.de